SEA LIFE mal anders – Hausputz und Dschungelabenteuer

Die Europäischen Sumpfschildkröten bekommen mit Zahnbürsten den Panzer geschrubbt. So werden diese von Algenresten und alten Hautrückständen befreit. Zusätzlich fördert diese Art der Zuwendung das Vertrauen auf Seiten der Schildkröte. 

Bei der Gelegenheit werden die Schildkröten auch gemessen und gewogen. Die „Emys“, wie sie auch genannt werden, sind nämlich noch im Wachstum und gerade im „Teenager-Alter“.Zum Erhalt der potenziell gefährdeten europäischen Sumpfschildkröte nimmt das SEA LIFE Berlin in Kooperation mit der Naturschutzstation Rhinluch in Linum (Havelland) an einem Nachzuchtprogramm teil.

 

Beim diesjährigen Event „Dschungelfieber“ lernten vor allem jüngere Besucher die faszinierenden tierischen Bewohner des SEA LIFE Berlin kennen. Mutige Nachwuchsforscher konnten mit einem Ranger auf Expedition gehen. In einem Expeditionsheft wurden bei spannenden Mutproben durch Tasten und Schmecken Stempel gesammelt. Das Dschungelcamp lässt grüßen! Highlight und zugleich die größte Challenge war die Ranger-Show! Hier bekamen kleine und große Entdecker die Möglichkeit, krabbelnde und kriechende Dschungelbewohner wie Tausendfüßler oder Riesenschnecken zu entdecken, zu bestaunen und hautnah zu erleben.

Im Oktober dreht sich im SEA LIFE dann alles um die geheimnisvolle Unterwasserwelt. Auf der Suche nach der versunkenen Stadt warten verschiedenste Geheimnisse darauf, gelüftet zu werden. Welches mythische Tier verbirgt sich hinter der Seewespe und was macht sie so besonders? Waren die Zähne des Megalodons wirklich bis zu 20 cm groß und was hat es mit der geheimnisvollen versunkenen Stadt auf sich?