INTERVIEW

Erhalten und erneuern funktioniert nur gemeinsam

Die Steuerung der Bestandsentwicklung gehört zu den Königsdisziplinen für Immobilien Asset Manager. Modernisierungen sind ein wichtiger Werttreiber im Lebenszyklus jeder Immobilie, so auch des DomAquarée.

Wo Kräne in den Himmel ragen und Gebäude umfangreich renoviert werden, dort ist das Projektmanagement gefragt. Was tut sich zurzeit auf der Baustelle im CityQuartier DomAquarée und welche Arbeiten finden statt? Wie gestalten sich die einzelnen Bauphasen und wann erstrahlt das Quartier wieder in neuem Glanz? Ein Interview zu den aktuellen Umbaumaßnahmen mit der zuständigen Projektmanagerin der Union Investment, Diplom-Architektin Emine Harms. 

Dach über AquaDom

Foliendach über der Lobby des Radisson Blu Hotels

Frau Harms, seit wann sind Sie schon mit der Planung der Baumaßnahmen im DomAquarée beschäftigt?

Bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 haben wir auf Grundlage verschiedener bauphysikalischer Untersuchungen und gutachterlicher Stellungnahmen einen umfangreichen Maßnahmenkatalog erstellt. Seit Anfang 2020 beschäftigen wir uns mit der Planung und Sanierung unterschiedlichster Teilprojekte im Hotelgebäude Radisson Blu.  

Warum sind die Baumaßnahmen nötig?

Das DomAquarée wurde im Jahr 2004 eröffnet. Unabhängig von den routinemäßigen Instandhaltungsmaßnahmen ist nach 17 Jahren Betrieb eine Sanierung in Teilbereichen des Gebäudes sowie in Dach und Fach unerlässlich, um das Gebäude nachhaltig fit für die Zukunft zu machen.

Welche Umbauten werden insgesamt realisiert? 

Ab dem Frühjahr 2020 wurden Sanierungsmaßnahmen im Inneren des Hotels Radisson Blu sowie an der Fassade und den Balkonen durchgeführt. Seit Anfang 2021 findet die Sanierung des Glasdaches zwischen dem Hotel- und dem Wohngebäude statt, die kurz vor der Fertigstellung steht. Unser anspruchsvollstes Teilprojekt ist das Hauptdach des Radisson Blu Hotels. An der sehr komplex ausgeführten Dachkonstruktion finden aktuell umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Ein technisches Highlight ist die Erneuerung des ETFE-Foliendaches, welches das Atrium des Hotels überspannt und bei laufendem Betrieb erneuert wird. Da sich das ETFE-Foliendach direkt über dem Foyer des Hotels befindet, wird im Rauminneren eine hochwertig gestaltete Wetterschutzfolie installiert, auf die alle gespannt sein dürfen. 

Welche Herausforderungen sind mit den baulichen Maßnahmen bei laufendem Betrieb verbunden?

Durch die unterschiedlichen Nutzungen des DomAquarée haben wir es mit verschiedenen Gruppen zu tun: Hotelgästen, Büro- und Wohnungsmietern sowie Besuchern, Kunden und Passanten. Bei der Planung und Durchführung der baulichen Maßnahmen legen wir größten Wert auf die Bedürfnisse aller Beteiligten. Problematische Themen kann man nur gemeinsam lösen. Der Schlüssel zum Erfolg heißt für uns: Transparenz durch Kommunikation. Dafür haben wir extra einen Mieter-Koordinator eingeschaltet, der eine optimale Brücke zwischen der Baustelle und den Mietern des DomAqurée bildet. Das Verständnis für die nicht immer angenehmen Begleitumstände steigt in dem Maße, wie ausführlich man die positiven Auswirkungen unserer Aktivitäten auf das Gebäude verdeutlicht. Dass das Radisson Blu fast zeitgleich mit uns eigene Modernisierungsarbeiten durchführt, erweist sich als glückliche Fügung. Dadurch herrscht gegenseitig ein großes Verständnis für die speziellen Belange des anderen und wir stimmen uns dort zielgerichtet ab, wo es nötig ist.

Wie würden Sie in dieser Gemengelage Ihren persönlichen Part beschreiben? 

Wir befinden uns in der historischen Mitte Berlins – in einem der meistbesuchten Zentren der Stadt. Dies bedeutet: Wir stehen hier an exponierter Stelle in der Öffentlichkeit und die Erwartungen an eine reibungslose und möglichst schnelle Abwicklung sind besonders hoch. Ich vergleiche die vielen beteiligten Akteure wie Architekten und Ingenieure, Gutachter, ausführende Unternehmen, Behörden, um nur einige zu nennen, in ihrer Gesamtheit mit einem Orchester, das nur im perfekten Zusammenspiel funktionieren kann. Mein Team und ich verstehen uns dabei als Taktgeber, die für den optimalen Ablauf sorgen.

Membrandach Radisson Blu

Gestaltete Wetterschutzmembran über der Lobby des Radisson Blu Hotels